Die FH Technikum Wien

Österreichs technische Fachhochschule

Die FH Technikum Wien ist Österreichs einzige rein technische Fachhochschule. Das Ausbildungsangebot umfasst 12 Bachelor– und 18 Master-Studiengänge, die in Vollzeitberufsbegleitend und/oder als Fernstudium angeboten werden. Derzeit gibt es an der FHTW 4.400 Studierende und insgesamt hat die FH Technikum Wien bisher mehr als 11.000 AbsolventInnen hervorgebracht. Das Studienangebot ist wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisnah. Neben einer qualitativ hochwertigen technischen Ausbildung wird auch großer Wert auf wirtschaftliche und persönlichkeitsbildende Fächer gelegt. Sehr gute Kontakte zu und Kooperationen mit Wirtschaft und Industrie eröffnen den Studierenden bzw. AbsolventInnen beste Karrierechancen. Sowohl in der Lehre als auch in der Forschung steht die Verzahnung von Theorie und Praxis an oberster Stelle.

FH Technikum Wien als tragende Säule gegen den Fachkräftemangel

In den knapp 25 Jahren ihres Bestehens hat die FH Technikum Wien als einzige Fachhochschule Österreichs mit rein technischer Ausrichtung umfassende Infrastruktur, Kompetenzen und Partnerschaften aufgebaut. Sie ist bestens gerüstet, ein Wachstum der FH-Studienplätze speziell in den MINT-Fächern wesentlich mitzutragen.

Die FH-Studiengänge zeichnen sich durch vielfältige Zugangsmöglichkeiten (Matura und berufliche Qualifikation) aus. Dadurch tragen sie zur Erhöhung der Akademisierungsquote durch die Ausschöpfung bislang noch nicht ausreichend genutzter Bildungspotenziale bei.

Die FH-Studiengänge sollen die Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzen, die Aufgaben des jeweiligen Berufsfeldes dem Stand der Wissenschaft und den aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Praxis entsprechend zu lösen. Damit finden Fachhochschulen die richtigen Antworten auf Fragen des Qualifizierungstransfers zwischen Ausbildungs- und Beschäftigungssystem.

Durch ihre praxisorientierte Ausrichtung und ihre besondere Organisationsform ist ein FH-Studium auch für Personen mit Migrationshintergrund attraktiv. Das trifft insbesondere auf technische FH-Studien zu, weil in anderen Kulturkreisen der Stellenwert von Technik und Naturwissenschaften mitunter höher ist als in Österreich. Dadurch leistet die Fachhochschule auch einen wesentlichen Beitrag zur Lösung von Integrationsfragen.